365 Tage Einbruchschutz

FAKRO Dachflächenfenster ab sofort mit Magnetkontakten

Die österreichische Einbruchstatistik 2018 des Innenministeriums zeigt, dass acht von zehn Einbrüchen über Fassaden- oder Dachflächenfenster erfolgen. Diese lassen sich jedoch mit passenden Elementen günstig nachrüsten. FAKRO, der weltweit zweitgrößte Hersteller von Dachflächenfenstern, bietet ab sofort serienmäßig integrierte Magnetkontakte in den elektrischen Dachflächenfenstern für die elektronische Überwachung.

„Die größten Schwachstellen stellen nach wie vor die Fenster dar, doch immer mehr Einbrecher scheitern an der Sicherungstechnik“, weiß Carsten Nentwig, Geschäftsführer von FAKRO Österreich. „FAKRO möchte dem Trend nach erhöhter Sicherheit nachkommen und hat die elektrisch betriebenen Dachflächenfenster aufgewertet und serienmäßig mit Magnetkontakten ausgestattet.“ 

Reed-Kontakte sind nichts anderes als Magnetkontakte, die in Kombination mit Alarmanlagen einen optimalen Einbruchschutz bieten. Hierbei handelt es sich um passive Sensoren, welche keine eigene Stromversorgung benötigen, sondern durch äußerliche Veränderungen Signale weitergeben.

Quelle: FAKRO