ARCHICAD 22

A-NULL Bausoftware präsentierte Neuerungen und Highlights

Noch vor der offiziellen Veröffentlichung stellte A-NULL Bausoftware die Neuerungen und Highlights der kommenden Version des BIM-fähigen Planungsprogramms für alle Architekturschaffenden und Bauplanenden vor: ARCHICAD 22. Mehr als 300 Teilnehmer verfolgten am 20. Juni im Vortragssaal des MAK Wien diese Präsentation. 

Unter dem Titel „BIM im Einsatz“ zeigten zwei renommierte Architekturbüros, wie sie BIM in ihren Projekten umsetzen. Architekt DI Thomas Jedinger von Architekten Maurer & Partner brachte unter dem Titel „Kleintierklinik aus der Sicht der BIM-Anwendung“ Informationen zu einem Projekt mit, das mit dem Engagement der jungen Kollegen im Team zu einem Aushängeprojekt im Bereich BIM-Planung wurde. Die Veterinärmedizinische Universität Wien erhält mit dem neuen Gebäude schlüssig konzeptionierte Räumlichkeiten, in denen die Vierbeiner künftig gut versorgt werden. 

„BIM is Magical @ Electronic Based Systems“ meinte Architekt und „BIMster“ Agron Deralla von AllesWirdGut Architektur in seinem Vortrag. Er zeigte, wie BIM bei AWG Umsetzung findet, ging auf den konkreten Projektablauf ein und zeigte die klaren Vorteile von BIM auf. Nach Meinung des erfolgreichen Architekturbüros sind das unter anderem die Steigerung der Planungsqualität, die unmittelbare Verfügbarkeit der Informationen und die hohe Transparenz im Informationsaustausch. 

Der dritte Teil des Vortragsprogramms konzentrierte sich dann voll auf die Highlights von ARCHICAD 22. Die Experten aus dem A-NULL Bausoftware-Team zeigten, wie sich mit dem neuen Fassadenwerkzeug Fassadensysteme sowohl in 2D als auch 3D frei entwerfen und entwickeln lassen. Grafisch bearbeitbare Profile lassen die Profilbearbeitung fast zum Kinderspiel werden. Die automatisch berechneten Eigenschaften sparen Handgriffe und fügen dem Projekt die nötigen Parameter hinzu, wo sie in der Planung benötigt werden. 

Die Produktstände im Foyer informierten über die weiteren Produkte im Portfolio von A-NULL Bausoftware. Besondere Aufmerksamkeit galt hier Twinmotion 2019. Die neueste Version des Renderingprogramms ist seit 21. Juni erhältlich und feierte somit ebenfalls seine Premiere im deutschsprachigen Raum noch vor der offiziellen Veröffentlichung. 

Um die Programme auch effizient im Arbeitsalltag einsetzen zu können, bietet A-NULL mit der „A-NULL Fitnesscard“ das Trainingsprogramm für mehr BIM-Power.