GLOBAL 2000 Wohnbaucheck

GLOBAL 2000 Wohnbaucheck

Ankurbelung der thermischen Sanierung

GLOBAL 2000 Wohnbaucheck

Ankurbelung der thermischen Sanierung

Der Wohnbaucheck wurde dieses Jahr bereits zum zweiten Mal von der österreichischen Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 durchgeführt. Mit der erfolgreichen Reduzierung von rund einem Drittel des Anteils an Ölheizungen im letzten Jahr, stellt die Organsiation nun die Bundesländer vor die Herausforderung die restlichen rund 700.000 Ölheizungen zu ersetzen und verfolgt das Ziel die thermische Sanierung anzukurbeln.
Die Bewertung des Wohnbauchecks 2018 erfolgte nach neun Kriterien anhand dieser gemessen wurde wie gut die einzelnen Bundesländer bei der Umsetzung der Engergiewende im Wärmebereich liegen.
Niederösterreich, Salzburg und Vorarlberg konnten dieses Jahr mit dem Ausstieg aus fossiler Energie und die Steigerung der Gebäudeeffizienz das Ranking an den ersten Stellen anführen. Gefolgt von Wien, Oberösterreich und Kärnten und Tirol konnte mit als Abstand höchsten Anteil an Ölheizungen punkten.
Quelle: ©Ivan Smuk/Shutterstock