Goldbeck Rhomberg: Starkes Wachstum

Logistikboom in Österreich

Plus 10 Prozent bei den Beschäftigten, gut 26 Prozent Plus beim Umsatz – für Goldbeck Rhomberg war das Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein erfolgreiches. Von April 2017 bis März 2018 setzte das auf elementiertes Bauen mit System spezialisierte Unternehmen mit seinen 133 Mitarbeitenden 169 Millionen Euro um. Das Gemeinschaftsunternehmen des Nordrhein-Westfälischen Hochbauunternehmens Goldbeck GmbH und der Vorarlberger Rhomberg Bau profitierte dabei vor allem vom Bauboom in der österreichischen Logistikbranche.

„Haupttreiber unseres Geschäfts waren die Logistikfirmen im Land“, bestätigt Goldbeck Rhomberg-Geschäftsführer Georg Vallaster. Dank Aufträgen wie dem der Winkler-Gruppe, für die Goldbeck Rhomberg in Himberg ein Großprojekt realisiert, von Bischofberger Transporte, die dem Industriebauspezialisten die Errichtung ihrer Zentrale in Reuthe übertragen haben, oder von DLH über den Industrial Campus Vienna East konnte Goldbeck Rhomberg seinen Umsatz in Österreich sogar verdoppeln. „Hier punkten wir vor allem mit der Wirtschaftlichkeit, Schnelligkeit und Termintreue, die unsere elementierte Bauweise auszeichnet“, erläutert Vallaster. Das Logistikzentrum für die Winkler-Gruppe wird noch im Juni übergeben.

Quelle: © Goldberg Rhomberg GmbH