Häuslbauer-Studie

Jeder vierte plant nachträglichen Ausbau

Laut aktueller Studie der Häuslbauer, in Auftrag der Plattform Dachvisionen vom Market Institut plant jeder vierte nachträglich den Ausbau vom Dachgeschoss. Der Bedarf an Wohnraum steigt durch Hobby, Beruf und Familie wodurch zusätzliche Platz im Eigenheim benötigt wird. Für 30 Prozent ist das der Grund für Ausbau und Renovierungsarbeiten, 47 Prozent entscheiden sich dabei für den Dachgeschossausbau. Sonstige Sanierungen um mehr Platz zu schaffen verfallen auf den Zubau im bestehenden Haus, sonstigen Renovierungen und Kellerausbau,
nur 5 Prozent investieren in Neubau.

Quelle: ©fotolia