Holz-Hybrid-Systembauweise

(CDCL) mit Sitz in Leudelange erwirbt die Cree Lizenz für Luxemburg

Die Compagnie De Construction Luxembourgeoise SA (CDCL) mit Sitz in Leudelange erwirbt die Cree Lizenz für Luxemburg. Der Vertrag wurde bereits vom Vorstandsvorsitzenden Jean Marc Kieffer und Geschäftsführer Georges Thill gemeinsam mit Hubert Rhomberg, Geschäftsführer, und Volker Weissenberger, Director Licensing bei Cree, unterzeichnet.
Cree setzt damit seine weltweiten Expansionspläne konsequent um und heißt CDCL im Cree Netzwerk herzlich willkommen. Ab sofort hat das luxemburgische Unternehmen exklusiven und umfassenden Einblick in alle relevanten Technologien, Prozesse und Tools, um Gebäude auf völlig neue, digitale Art und Weise zu planen und zu errichten. „Nachhaltigkeit und Effizienzsteigerung in den Bauprozessen sind für die luxemburgische Baubranche aktuell ein wichtiges Thema. Daher sind wir uns sicher, dass der Markt unsere Initiative für Holz-Hybrid-Hochhaus- und Systembau begrüßen wird“, erklärte Thill. Der Wissenstransfer zwischen CDCL und Cree findet bereits statt und mehrere großvolumige Projekte sind bereits in der Ausarbeitungsphase. „Wir sehen uns als Pioniere und setzen damit die Strategie und Wachstumsweichen unseres Unternehmens systematisch um“, so Jean Marc Kieffer. 
Quelle: ©CREE