Aufruf zur Projekteinreichung

Die Landesinnung Bau Wien der Wirtschaftskammer Wien lädt ab sofort zur Teilnahme am Wiener Stadterneuerungspreis 2020/21 ein. Teilnahmeberechtigt sind sowohl Bauausführende mit aktiver Gewerbeberechtigung als auch Planer und Bauherren (Bauträger).

21.01.2021 | Donnerstag vor einem Monat von Amelie Miller
Aufruf zur Projekteinreichung Foto: Adsy Bernat

Aufruf zur Projekteinreichung

Vergeben wird die begehrte Auszeichnung für alle Hochbauprojekte für Wohngebäude, Büroimmobilien und Ausbildungsstätten, die in den Jahren 2018 bis 2020 in Wien realisiert wurden und zur Erhaltung oder Verbesserung bestehender Bausubstanz beitragen. Aufgrund der COVID-19-Situation wurde die Vergabe im Jahr 2020 ausgesetzt. Alle vollständig übermittelten Projekteinreichungen des Vorjahres nehmen deshalb automatisch an der Vergabe des Wiener Stadterneuerungspreises 2020/21 teil. Das Formular zur Einreichung steht online unter www.gueteziegel.wien zum Download bereit. Die Einreichung erfolgt per Mail über bau@wkw.at (Betreff: Einreichung STEP 2020/21) und ist bis einschließlich 24. März 2021 möglich.

Das Wiener Baugewerbe leistet einen wesentlichen Beitrag zur hohen Lebensqualität in der Bundeshauptstadt. Sowohl als starker Wirtschaftssektor und Arbeitgeber, wie auch in der Schaffung und Erhaltung von hochqualitativem Wohn-, Lebens- und Arbeitsraum. Mit dem Wiener Stadterneuerungspreis würdigen wir jene, die tagtäglich mit Expertise, Umsetzungsstärke sowie viel Einsatz und Leidenschaft zur ständigen Weiterentwicklung von Wien beitragen und dabei wertvolle Bauschätze der Vergangenheit für die Zukunft erhalten, erklärt Dipl.-Ing. Mario Watz, Innungsmeister der Landesinnung Bau der Wirtschaftskammer Wien. Nachdem die Vergabe des Wiener Stadterneuerungspreises 2020 aufgrund der Gesundheitskrise abgesagt werden musste, freut es uns heuer umso mehr, Meisterleistungen des Wiener Baugewerbes vor den Vorhang zu holen.

Prämierung in drei Kategorien – „Güteziegel“ in Gold, Silber und Bronze

Der Wiener Stadterneuerungspreis wird in drei Kategorien vergeben. In die Kategorie „PIONIER LEISTUNG“ werden Projekte zugeteilt, die durch Innovationsgeist hervorstechen – von der erstmaligen Anwendung neuer Bauweisen, Baustoffe oder Gebäudetechnologien bis hin zu Zukunftsbereichen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit am Bau. Markante Vorzeigeprojekte wiederum gehen in der „BRAVOUR LEISTUNG“-Wertung ins Rennen. Dabei handelt es sich um Revitalisierungsprojekte, die das Stadtbild verbessern und wesentlich zur Stadtentwicklung beitragen – von nachhaltiger Bauweise über Nachverdichtung bis hin zur Barrierefreiheit. Außergewöhnliche Projekte Wiener Baumeister werden wiederum in der Kategorie „WIENER MEISTER LEISTUNG“ prämiert – von der Anwendung alter Handwerkskunst über deren Neuinterpretation bis hin zu wegweisenden Einzel- und Teilleistungen. 

Die Auszeichnung in jeder Kategorie erfolgt mit dem Wiener „Güteziegel“ in Gold, Silber und Bronze. Der Wiener „Güteziegel“ wurde von der Landesinnung Bau Wien ins Leben gerufen und steht symbolisch für die umfassende Expertise der Wiener Baumeister. Es handelt sich dabei um einen Ziegel mit entsprechender Prägung, der seit Oktober 2020 bei jedem Immobilienprojekt verbaut oder ausgestellt werden kann, an dem ein Wiener Baumeister maßgeblich beteiligt ist. Der Wiener „Güteziegel“ wird Mitgliedern der Landesinnung Bau Wien für den Einsatz bei Projekten kostenfrei zur Verfügung gestellt.