Es wird Zeit, dass sich vieles ändert

Andreas Gobiet, Präsident des VZI und Geschäftsführer der INGOB.ZT, im Interview über das Bundesvergabegesetz, die Macht der Anwälte, Digitalisierung, Spiele der Versicherungen, Kammerangelegenheiten und Korruption zu lesen in der Herbstausgabe des ImmoFokus Ende Oktober.

22.10.2020 | Donnerstag vor einem Monat von Lisa Grüner
Es wird Zeit, dass sich vieles ändert Foto: REMG/Hetzmannseder

Es wird Zeit, dass sich vieles ändert

Andreas Gobiet ist Geschäftsführer der INGOB.ZT und seit 2013 Präsident des Verbandes der Ziviltechniker-und Ingenieurbetriebe (VZI). Der studierte Bauingenieur und Ziviltechniker war von 2006–2010 ­Präsident der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland und von 2008–2012 Vorstandsmitglied der International Federation of Consulting Engineers (FIDIC).

Gobiet ist überzeugt:

Die Anwälte dominieren die Gesetzgebung  und unser Business zu sehr.

Im Eklusiv-Interview mit dem ImmoFokus zeigt Gobiet Kritikpunkte am derzeitigen Bundesvergabegesetz auf, spricht über die Macht der Anwälte und Spiele der Versicherungen. Auch Kammerangelegenheiten  und Korruptionsthemen kommen zur Sprache. Denn Gobiet hat es sich zum Anliegen gemacht, Misstände aufzuzeigen und dagegen vorzugehen. Dabei hat er in seiner Laufbahn durchaus interessante Wege eingeschlagen und ist dabei auch an überwindbare Grenzen gestoßen.

Lesen Sie das komplette Interview in der Herbstausgabe des ImmoFokus.