Novus Via goes Villach

Insgesamt werden in Villach bis Frühjahr 2023 vier Gebäude mit 95 Wohnungen in ökologisch nachhaltiger Massivholzbauweise auf einer Grundfläche von 8.296 m2 an der Friedensstraße/Purtscherstraße errichtet.

02.12.2020 | Mittwoch vor 2 Monaten von Amelie Miller
Novus Via goes Villach Foto: wert.bau/squarebytes

Novus Via goes Villach

Da der Grund bei all-in99 nicht gekauft, sondern gepachtet wird, liegen die Herstellungskosten um bis zu 20 Prozent günstiger als bei klassischen Bauvorhaben, weiß Mario Deuschl MBA, Geschäftsführer wert.bau. Das Vorzeigeprojekt Novus Via in der Friedensstraße/ Purtscherstraße ist ein durchdachtes Rundumwohlfühlpaket und in Summe eine zukunftssichere Lösung für Gemeinden, welche vorwiegend jungen und älteren Menschen leistbaren Wohnraum bieten wollen.

Die 2- und 3-Zimmer- Wohnungen bieten durch großzügige Freiflächen (Terrasse und Eigengarten bzw. Loggia mit Balkon) einen besonderen Wohnkomfort. Küche, Badezimmer und Toilette sind bereits komplett eingerichtet. Die Objekte sind an der örtlichen Fernwärme angeschlossen. Kostenloses Photovoltaik-Contracting sowie eine Post Empfangsbox gehören zum all-inclusive-Komfort.

Massivholzbauten unterscheiden sich hinsichtlich statischer und bauphysikalischer Eigenschaften nicht von herkömmlichen Bauten und haben neben den ökologischen Vorzügen den Vorteil, dass wir in deutlich kürzerer Zeit bauen können, berichtet Bernhard Pointinger, der als Generalunternehmer für die Errichtung verantwortlich ist. Fakt ist auch, dass ein großer Teil der Wertschöpfung in der Region bleibt.