Wohnen Spatenstich für floé 233

Die PRISMA Unternehmensgruppe errichtet bis 2023 am westlichen Ende des Flötzersteigs mit dem Projekt floé insgesamt 48 moderne freifinanzierte Wohnungen. Für den ersten Bauabschnitt floé 233 mit vorerst zwei Stadthäusern wurde nun der Spatenstich gesetzt.

von 2 Minuten Lesezeit

Spatenstich für floé 233

Das Schwesterprojekt floé 225 mit weiteren zwei Stadthäusern soll in den kommenden Monaten folgen.

Die PRISMA möchte mit floé ein hochwertiges Angebot für Interessenten von Mietwohnungen in attraktiver Stadtrandlage, die typischerweise von Eigentumsprojekten geprägt ist, schaffen. Lehrende und Studenten der Central European University, deren offener Campus unweit auf dem Gelände des Otto- Wagner-Spitals errichtet wird, sollen sich gleichermaßen angesprochen fühlen wie Familien und Singles.

Architektur von BKK-3

Dieser Qualitätsanspruch zeigt sich mit seiner klaren, zurückhaltenden Formensprache und zeitlosen Eleganz auch am architektonischen Konzept des Architekturbüros BKK-3 (Architekt Franz Sumnitsch). Durch die Lage am Südhang, die terrassenhausartige Bebauung mit ausladenden privaten Freiflächen und raumhohen Fenstern, öffnet sich der Blick in die nicht mehr dicht bebaute und von viel Grün geprägte Umgebung bis hin zum Wienerwald. 

Das Wohnungsangebot von floé 233 umfasst 28 Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen für Singles und Familien mit zeitgemäßer, hochwertiger Ausstattung und großzügigen privaten Gärten, Balkonen und Terrassen sowie 23 Garagenstellplätze (floé 225 wird über weitere 20 Wohnungen und 11 Stellplätze verfügen). Die Lage an der Schnittstelle zwischen urbanem Umfeld und Grünraum bietet im Wiental einen guten Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz, Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie oder Schulen und Kindergärten, hangaufwärts Naherholungsgebiete wie den Dehnepark oder die Steinhofgründe.

Fertigstellung des ersten Bauabschnitts im Herbst 2022

Eigentümerin und Investorin ist die PRISMA Unternehmensgruppe, für die Projektentwicklung und Umsetzung verantwortlich ist die PRISMA Zentrum für Standort- und Stadtentwicklung GmbH. Die freifinanzierten Mietwohnungen des ersten Bauabschnitts werden voraussichtlich im Herbst 2022 fertiggestellt.

Foto: PRISMA Unternehmensgruppe