Wienerberger übernimmt Inter Act

Die Übernahme von Inter Act bedeutet für Wienerberger eine Erweiterung des Angebots an smarten Lösungen im Wasser und Energiemanagement. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

03.11.2020 | Dienstag vor 3 Monaten von Amelie Miller
Wienerberger übernimmt Inter Act Foto: REMG/Michael Hetzmannseder

Wienerberger übernimmt Inter Act

Mit der Übernahme von Inter Act B.V., einem niederländischen Entwickler und Anbieter von Web- und Cloud-basierten Technologien, wertet die Wienerberger Gruppe ihr Produktportfolio durch modernste digitale Services auf. Als geschätzter Partner im Bereich Wasser- und Energiemanagement wird die Business Unit Wienerberger Piping Solutions intelligente Komplettlösungen anbieten, die Kunden in die Lage versetzen, generierte Daten ebenso wie Big Data zu überwachen und fernzusteuern, Prognosen abzuleiten und daraus zu lernen. Dies ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung der wertschöpfenden Wachstumsstrategie von Wienerberger mit klarer Ausrichtung auf nachhaltige Lösungen.

Dazu Heimo Scheuch, Vorstandsvorsitzender der Wienerberger: Die Entwicklung und Vermarktung smarter Lösungen ist Bestandteil unserer Strategie. Wienerberger Piping Solutions bietet bereits die gesamte Hardware, also Rohre und Zubehör, für die Wasser- und Abwasserinfrastruktur an. Gemeinsam mit Inter Act können wir diese Infrastrukturnetze zu intelligenten, koordinierten Systemen umgestalten und Lösungen für das Wassermanagement gesamter Städte entwickeln, die zentral gesteuert und überwacht werden. Mit anderen Worten, wir werden all das anbieten, was Wasserwerke brauchen, um unsere Städte zu wirklichen Smart Cities zu machen.

Inter Act bietet seiner breiten Kundenbasis Web- und Cloud-basierte End-to-End-Lösungen, die das Know-how und die Erfahrung von zwei Jahrzehnten verkörpern. Die wichtigsten Anwendungen der Produkte, nämlich Smart Cities & Environment und Wassermanagement, überlappen perfekt mit jenen von Wienerberger. 

Die Übernahme von Inter Act stellt für Wienerberger einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung nachhaltiges und wertschöpfendes Wachstum dar. Wienerberger ist in erster Linie auf die weitere Stärkung seiner führenden Position als Anbieter innovativer und digitaler Systeme für die gesamte Gebäudehülle und für Infrastruktur fokussiert und arbeitet an der Erreichung ehrgeiziger Nachhaltigkeitsziele in Einklang mit dem Green Deal der EU. Ein wesentlicher Pfeiler der Strategie ist die Transformation von Wienerberger Piping Solutions in einen Systemanbieter für Wasser- und Energiemanagement. Im Rahmen der ESG-Strategie ist Wienerberger mit seinen Wasserlösungen dem Kampf gegen die negativen Auswirkungen des Klimawandels verpflichtet, die zu immer mehr unvorhersehbaren Wetterereignissen und in der Folge zu Wasserknappheit und Überflutungen führen.

Gemeinsam mit Inter Act können wir einen entscheidenden Beitrag zur verantwortlichen Nutzung von Wasser leisten – einer unserer wichtigsten Ressourcen. Informationen, die von marktführenden Infrastruktursystemen, ausgestattet mit Sensoren und verstärkt durch Deep-Learning-Algorithmen, bereitgestellt werden, sollen die Stadtverwaltungen in die Lage versetzen, Wetterereignisse vorherzusagen und Überflutungen und deren Folgeschäden zu vermeiden. Gleichzeitig können sie Versorgungsunternehmen bei der nachhaltigen Optimierung ihrer Wassermanagementnetze unterstützen, stellt Heimo Scheuch abschließend fest.