Wohnquartier AM PARK

Das Projekt wird bis Ende 2021 unter der Federführung der SOZIALBAU AG in enger Zusammenarbeit mit der ARE Austrian Real Estate GmbH auf den Siemensäckern in Wien Floridsdorf errichtet. Die ersten Bewohner sind schon eingezogen.

09.12.2020 | Mittwoch vor 2 Monaten von Amelie Miller
Wohnquartier AM PARK Foto: ZOOMVP.AT

Wohnquartier AM PARK

Mit den rund 2.500 Wohnungen, die sich aktuell in Bau befinden, schafft die ARE österreichweit Wohnraum und leistet durch ihre Entwicklungstätigkeit einen wesentlichen Beitrag in der Stadt- und Quartiersentwicklung, der auch dem geförderten Wohnbau zu Gute kommt. AM PARK ist ein Beispiel für dieses erfolgreiche Zusammenwirken von gefördertem und freifinanziertem Wohnbau, erklärt Hans-Peter Weiss, CEO der ARE.

Die von der ARE bei diesem Projekt errichteten Wohnungen sind Teil der 2015 gestarteten Wohnbauoffensive, bei der die ARE österreichweit 2 Milliarden Euro in die Errichtung von bis zu 10.000 Wohnungen investiert.

Lebensraum für 2.700 Menschen...

Das neue Wohnquartier AM PARK wird künftig auf einer Fläche von über 8 Hektar Lebensraum für 2.700 Menschen bieten. Bei den rund 1.260 Wohnungen wird auf einen ausgewogenen Mix von geförderten sowie freifinanzierten Wohnungen geachtet. Insgesamt werden elf Bauplätze von acht unterschiedlichen Bauträgern bespielt. Die dadurch entstehenden vielfältigen Bebauungstypen und Wohnungstypologien sorgen für eine kreative Architektur und ein abwechslungsreiches Quartier.

Super-Greißlerin

Anfang September eröffnete die Super-Greißlerin Bettina Horvath ihren "Bassena Treff". Er fungiert sowohl als Nahversorgerlokal zur Deckung des täglichen Bedarfs als auch als Treffpunkt für das soziale Miteinander AM PARK. Super-Greißlerin Bettina Horvath ist als Siegerin aus der TV-Show „AM PARK sucht den Super-Greißler“ hervorgegangen.

Insgesamt stehen 2.700 Quadratmeter Erdgeschoßfläche für gewerbliche Zwecke zur Verfügung. Unweit des Quartiers sind weitere Nahversorger wie Supermärkte, aber auch Einkaufszentren und Märkte zu finden.

...und so manchen tierischen Bewohner

Auf dem Areal des neuen Wohnquartiers befindet sich das rund 2.600 Quadratmeter große Habitat der Zauneidechse. Die ARE, die bei all ihren Projekten großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz legt, achtet während und auch nach der Bauphase stets auf das Wohlergehen der geschützten Tierart und erweiterte sogar ihren Lebensraum. 2020 konnten Jungtiere nachgewiesen werden. Die tierischen Bewohner fühlen sich also sichtlich wohl und haben sich bereits vermehrt.