Deloitte Report: Globale Baubranche verzeichnet stabiles Wachstum

Strabag und Porr zählen zu 100 umsatzstärksten Baufirmen weltweit.

29.07.2020 | Mittwoch vor 8 Tagen von Amelie Miller
Deloitte Report: Globale Baubranche verzeichnet stabiles Wachstum Foto: Michael Hetzmannseder

Deloitte Report: Globale Baubranche verzeichnet stabiles Wachstum

Im Geschäftsjahr 2019 verzeichnete die weltweite Baubranche einen Umsatzanstieg: Die 100 größten Baufirmen erwirtschafteten Gesamteinnahmen von mehr als 1,462 Billionen US-Dollar. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Report des Beratungsunternehmens Deloitte. Auch Österreich ist mit Strabag und Porr im weltweiten Umsatzranking vertreten. An der Spitze stehen die chinesischen Bauriesen, Europa setzt sich beim Börsenwert durch. Laut Experten tut auch die Corona-Krise dem Wachstum der Branche keinen Abbruch.

„Im Geschäftsjahr 2019 erzielten die Top 100 Baukonzerne der Welt einen Gesamtumsatz von 1,462 Billionen US-Dollar und damit ein Wachstum von 5 Prozent. Die Unternehmen setzten dabei vorrangig auf Internationalisierung und die Ausweitung des Portfolios abseits von Bautätigkeiten – wie etwa durch Immobilienentwicklung und Dienstleistungen“, so Gabriele Etzl, Partnerin bei Jank Weiler Operenyi/Deloitte Legal.

Österreich unter Top 100

Im diesjährigen Ranking der umsatzstärksten Baukonzerne ist auch Österreich wieder mit zwei Unternehmen vertreten – wenn auch mit kleinen Einbußen bei den Platzierungen. Während die Strabag im Geschäftsjahr 2018 noch auf Platz 19 lag, rutscht die heimische Baufirma nun mit einem Jahresumsatz von 17,540 Milliarden US-Dollar auf den 22. Platz. Die Porr ist ebenfalls etwas zurückgefallen: Im Vorjahr noch auf Platz 53, erreicht sie nun mit einem Jahresumsatz von 5,463 Milliarden US-Dollar den 55. Platz.

Chinesische Bauriesen bei Umsatz führend

Mit sechs Unternehmen in den Top 10 steht China unangefochten an der Spitze des Umsatzrankings. Auf Platz 1 liegt die China State Construction Engineering Corporation (CSCEC) mit 205,531 Milliarden US-Dollar Umsatz. Die Plätze 2 bis 4 sind ebenfalls in chinesischer Hand. Mit rund 53,792 Milliarden Umsatz folgt auf Platz 5 das französische Bauunternehmen Vinci. Auch Japan und Spanien sind unter den Top 10 vertreten.

Die umsatzstärksten Bauunternehmen weltweit

  • Rang - Unternehmen - Land - Umsatz 2019 (USD) 
  • 1. China State Construction Engineering Corp. Ltd. (CSCEC) - China - 205,531 Mrd. 
  • 2. China Railway Group Ltd. (CREC) - China - 123,165 Mrd. 
  • 3. China Railway Construction Corp. Ltd. (CRCC) - China - 120,214 Mrd. 
  • 4. China Communications Construction Company Ltd. (CCCC) - China - 79,984 Mrd. 
  • 5. Vinci - Frankreich - 53,792 Mrd. 
  • 6. Metallurgical Corporation of China Ltd. (MCC) - China - 49,020 Mrd. 
  • 7. Actividades de Construccion y Servicios S.A. (ACS) - Spanien - 43,712 Mrd. 
  • 8. Bouygues - Frankreich - 42,459 Mrd.9. Daiwa House Industry Co. - Japan - 37,368 Mrd. 
  • 10. Shanghai Construction Group (SCG) - China - 29,747 Mrd. … 


  • 22. Strabag - Österreich - 17,540 Mrd. … 
  • 55. Porr AG - Österreich - 5,463 Mrd.