STRABAG PFS erhält Facility-Management-Auftrag von Raiffeisen

Insgesamt wird damit eine Nettogeschossfläche von mehr als 93.000 Quadratmeter betreut. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

06.07.2020 | Montag vor einem Monat von Amelie Miller
STRABAG PFS erhält Facility-Management-Auftrag von Raiffeisen Foto: Raiffeisen-Holding NÖ-Wien/Georges Schneider

STRABAG PFS erhält Facility-Management-Auftrag von Raiffeisen

Die österreichische Facility Management-Tochter des STRABAG-Konzerns, die STRABAG Property and Facility Services GmbH wird ab 1.1.2021 das technische Facility Management für verschiedene Büroimmobilien sowie das Rechenzentrum der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien übernehmen. Zum Leistungsportfolio gehören neben dem übergeordneten Objektmanagement und Instandhaltungsservices auch das Energie- und Entsorgungsmanagement.

Mit einem Leistungsvolumen von jährlich rund 60 Millionen Euro zählt STRABAG PFS Österreich zu den führenden FM-Dienstleistern am heimischen Markt. Zum Kundenkreis gehören Retailer wie IKEA –STRABAG PFS betreut alle IKEA-Häuser in Österreich – genauso wie Infrastrukturunternehmen, etwa die Westbahn, Industrieunternehmen oder auch Einrichtungen im Gesundheitswesen. Das Leistungsspektrum reicht vom Technischen Facility Service über Infrastrukturelles und Kaufmännisches Facility Service bis zu Industrieservices.